Dachträger zum selber bauen mit Airlineschienen

15.05.2019 10:29

Edelstahl Füße zum Bau eines Dachträgers mit Airlineschienen



Die Füße in symmetrischer und asymmetrischer Form, sind ab sofort in ausreichenden Stückzahlen lieferbar. Nachdem uns die Kundennachfrage so überrascht hat, haben wir den Lagerbestand deutlich aufgestockt.

Die Edelstahl Füße sind optimal zum Bau eines Dachträgers, die mit Airlineschienen verbunden werden geeignet. Der Lochabstand zur Befestigung der Füße beträgt 75 mm.
So können die Füße mit Schraubfittingen oder der M8 Zurrschienenmutter, mit Airlineschienen verbunden werden. Der Montageabstand zwischen Dachträgerfuss und Airlineschiene, kann so selbst bestimmt werden.

Hinweis: Der Abstand von 75 mm ist für Airlineschienen mit metrischem Lochraster von 25 mm geeignet. Einige wenige Airlineschienen haben ein Zoll-Lochraster von 25,4 mm.
Dort passen die Füße nicht! Bitte prüfen Sie welchen Rasterabstand Ihre Airlineschienen haben.

Durch die 40 mm hohen Füsse, kann bei den meisten Fahrzeugen die Wölbung des Daches ausgeglichen werden. Für stärkere Wölbungen können zusätzlich Distanzhülsen eingesetzt werden.
Aluminium Profile mit Nut sind als Traverse gern genommene Querprofile. Diese gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Die Befestigungsmöglichkleiten sind sehr variabel und vielseitig.

Die symmetrische Form des Fusses ist für überstehende Profile und die asymmetrische Form für einen geraden Abschluss des Profils, hinter dem Fuss geeignet.

Die Dachfüsse sind für viele Offroad- oder Campingfahrzeuge interessant und eine Lösung für viele Transportmöglichkeiten auf dem Dach.

Besonderheiten im einzelnen:

- statisch bestimmt, dadurch hoch belastbar
- sehr stabil gegen Querkräfte wie sie bei Offroadnutzung auftreten, keine Biegebelastung
- höhenvariabel (in Grenzen), dadurch Anpassung an gewölbte Dachformen möglich
- Höhe ca. 25 mm, kann bis 44 mm gebogen werden, darüber hinaus mit Distanzhülsen arbeiten
- untere Bohrungen auf Zurrschienenraster, 75 mm Abstand
- oberer Bohrungsabstand variabel je nach Kantung = Höhenanpassung, ca. 80 - 150 mm,
- Langlöcher zur Ausrichtung
- Ausladung ausserhalb der unteren Bohrungsreihe ca. 18mm


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.